Moritz Netenjakob by Britta Schüßling

Am Samstag, den 29.09.2018 präsentieren das JuZ Leer und die Stadtbibliothek Leer im Rahmen der gemeinsamen Reihe „Humor im Norden“ ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) MORITZ NETENJAKOB im Kulturspeicher, Wilhelminengang 2 in Leer.

Seit 25 Jahren schreibt Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob sarkastische Texte. Jetzt präsentiert er zum ersten Mal die Highlights: Wenn ein Fußballreporter „Hänsel und Gretel“ erzählt und Reiner Calmund zum Kunstexperten wird, dann ist das Zwerchfellerschütterung auf höchstem Niveau.

Wenn ein Länderspiel eine 50-jährige Ehe gefährdet und deutsche Atheisten gemeinsam mit Türken Weihnachten feiern, wird daraus feinste Gesellschaftssatire. Und wenn Udo Lindenberg mit Klaus Kinski in einer fiktiven WG lebt, dann vereinen sich Humor und Wahnsinn. Inklusive: Lieblingsszenen aus Netenjakobs Bestseller-Romanen „Macho Man“, „Der Boss“ und – ganz aktuell – „Milchschaumschläger“.

Soloprogramm? Eigentlich nicht. Netenjakob steht ein grandioses Ensemble verschiedenster Rollen und Stimmen zur Verfügung. Lachtränen garantiert!

Die Kölnische Rundschau schreibt:  „Ein Sahnehäubchen- Menü – jede Pointe trifft auf die Zwölf“. Der Hanauer Anzeiger meint: „Lachtränen und Zwerchfellmuskelkater“ und die Westfälische Rundschau vermeldet:  „Alle restlos begeistert“.

Einlass zur Veranstaltung ist um 19:30 Uhr, Beginn 20Uhr. Karten gibt’s im Jugendzentrum Leer sowie über www.eventim.de. Die Karten kosten € 22,- im VK und € 25,-  an der  Abendkasse.

 

„Netenjakob spielt, liest und singt Netenjakob“ – JuZ Leer und Stadtbibliothek Leer präsentieren ein Best Of von und mit MORITZ NETENJAKOB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.